Die Welpenentwicklung - Alles, was du wissen solltest

 

Welpe: bis zur 16 Woche

 

Juvenil: 4 - 12 Lebensmonat

 

Adult: ab dem 12 Lebensmonat

 

 

Die pränatale Phase - Im Mutterleib

Schon vor der Geburt beginnt die Welpenentwicklung. Die Lebensumstände z.b. Verhaltensptäferenzen der Mutterhündin nehmen Einfluss auf das spätere Leben der Welpen. Hündinnen die in der Trächtigkeit viel Stress erfahren, gebähren häufig unruhige Welpen.  Die Welpen können also bereits im Mutterleib durch äußere Reize, die auf die Mutterhündin einwirken geformt werden.

 
 

1-2 Lebenswoche: Die Neugebornen Phase (vegetative Phase)

 
Welpenentwicklung - Neugeborenen Phase

● Die Welpen sind noch blind und taub

 

● zwischen dem 12 und 14 Lebenstag öffnen die welpen die Augen

 

● Die Jungen verlassen nicht ihr Geburtslager

 

● In dieser Phase werden die Welpen noch nicht von den Einflüssen der Außenwelt erreicht

 

● Durch die Zunge der Mutter die sofort nach der Geburt die Fruchthülle ableckt, werden die

 

Welpen angeregt zu atmen, sich aufzurichten zu fiepen und zu strampeln

 

● Die welpen entwickeln eine regelmässige Atmung, Such und Saugreflex und die Fähigkeit

 

Wärme zu spüren und aufzusuchen ( positive Thermotaxis)

 

● diese Phase besteht wesentlich aus schlafen und Nahrungsaufnahme durch Saugen

 
 

3. Lebenswoche - Die Übergangsphase

 

● ab der 3 Lebenswoche

 

● damit beginnt bei den Welpen die erkundung der Umwelt

 

● rasche Entwicklung der Sinne und des Bewegungsaparates

 

● Die Augen und die Gehörgänge öffnen sich langsam

 

● Der Welpe nimmt seine Umwelt noch nicht aktiv wahr. Die Seh- und Hörfähigkeit setzen erst ab dem 18. Tag ein. Bis zu diesem Zeitpunkt schläft der Welpe die meiste Zeit.

 

● Dafür wird er jetzt umso aktiver und möchte seine Umwelt erforschen. Zum ersten Mal hat er bewussten Kontakt zu seinen Wurfgeschwistern und seiner Mutter. Er lernt nun, seine Umwelt voller Interesse wahrzunehmen.

 

Mehr zu Hundetraining

 
 

4 - 7 Lebenswoche : Die Prägungsphase

 

Die Prägungsphase (beinhaltet Sozialisierungsphase und Flegelphase )

Einige Autoren fassen die Prägephase und Sozialisationsphase zur sogenannten Habituationsphase zusammen

 

● Zwischen der 4. und der 7. Lebenswoche schließt sich die wichtige Prägungsphase an

 

● Der Hund nutzt nun seine Sinne, um die unterschiedlichsten Umwelteinflüsse kennenzulernen

 

● Dazu zählt insbesondere der Kontakt mit Menschen

 

● In dieser Phase knüpft der Welpe also die ersten Sozialkontakte

 

Mehr zu Hundetraining

 
 

8-12 Lebenswoche: Die Sozialisierungsphase

 
 

● Ab frühestens der achten Lebenswoche kommt ein Welpe vom Züchter zu seinem neuen

 

Besitzer

 

● Die Sozialisierungsphase ist entscheidend für das weitere Leben des Hundes und prägt ihn

 

dauerhaft!

 

● Die Sozialisierungsphase ist von Spiel - und Erkundungsverhalten geprägt

 

● die welpen zeigen ein offenes und interresiertes Verhalten an der Umwelt

 

● in diesem Alter sollte der Welpe viel Kontakt mit Artgenossen und Menschen bekommen

 

● es ist wichtig das der Welpe viele unterschiedliche Hunderassen kennenlernt (wichtig zu

 

beachten für eine gute Welpenspielstunde)

 

● Die Welpen fangen an, über Kontaktspiele die hundgemäßen Umgangsformen mit

 

Artgenossen zu erlernen

 

Lass deinen Hund viele unterschiedliche Geräusche und Orte, alle Situationen kennenlernen, die ihm später begegnen:

 

(Habituation)

 

● Verschiedene Untergründe (Teppich, Holz, Gras, Beton ...)

 

● Verschiedene Objekte und Spielzeuge (Bälle verschiedener Größen, Holz, Plastik ...)

 

● Verschiedene Orte (zu Hause, Freunde, Park ...)

 

● Verschiedene (fremde) Menschen (Jogger, Passanten, Rollstuhlfahrer, Radfahrer ...)

 

● Verschiedene Geräusche (Klingeln, Hupen, Staubsauger, Autobremsen ...)

 

● Verschiedene Verkehrsteilnehmer (Auto, LKW, Fahrrad, Pferd ...)

 

● Verschiedene andere Hunde und Tiere

 

Mehr zu Hundetraining

 
 

7-12 Lebensmonat : Die Pupertätsphase (Flegelphase)

 
 

● beginnt zwischen dem 7. und dem 12. Monat

 

● die null Bock Phase: Kommandos die man beim Hund zuverlässig abrufen konnte klappen auf einmal nicht mehr

 

● in dieser Phase ist es besonders wichtig konsequent zu sein

 

● Rüden fangen an ihr Beinchen zu heben, Hündinnen erleben die erste Läufigkeit

 

● Die Dauer dieser Phase ist sehr unterschiedlich und hängt insbesondere von der Rasse des

 

Hundes ab

 

Mehr zu Hundetraining

 
 

12-18 Monat: Die Reifungsphase

 
 

● der Hund reift zum erwachsenen Tier heran

 

● Hier zeigen sich deutlich alle Auswirkungen der zuvor betriebenen Erziehung

 

● Der Hund ist jetzt vollständig ausgewachsen (je nach Hunderasse unterschiedlich )

 

 

 

Die genaue Dauer der genannten Zeiträume variiert sowohl zwischen unterschiedlichen

 

Hunderassen als auch zwischen den Hunden selbst. Jeder Hund ist

 

anders. Das erste halbe Jahr verläuft bei den meisten Welpen zwar ähnlich, ab der Pubertätsphase

 

macht sich das Rassenerbe dann stärker bemerkbar.

 

 

 

Zusammengefasst: Bis zum Erwachsenenalter lernen Welpen durchgehend und besonders schnell.

 

Zwischen den einzelnen Phasen gibt es keinen Bruch: Sie gehen fließend ineinander über.

 

Jeder Hund ist individuell: Manche Welpen sind neugieriger und wollen schneller erkunden und lernen.

 

Andere sind schüchtern und brauchen vielleicht eine halbe Woche mehr in der jeweiligen

 

Phasenentwicklung.

 

Gib dir und deinem Hund die benötigte Zeit. Setzte dich nicht unter Druck und vergesse vorallem nicht den Spass daran damit ihr euch zu einem tollen entwickelt. 

 

Mehr zu Bindung aufbauen