Herrmann´s Manufaktur

 
 
 
 

 

Keine Zusatzstoffe und nur hochwertigste BIO-Rohstoffe

 

Aus der Not geboren wurden Räume angemietet und eine Metzgerei eingerichtet, deren Ziel es war und noch immer ist: Ohne Zusatzstoffe auszukommen und nur hochwertigste BIO-Rohstoffe zu verarbeiten.

 

 
 

Biologische Tiernahrung für Hund und Katze

 
 

 

Entstanden ist eine Produktionsstätte, die das Wasser zur Erwärmung der Sterilisationsautoklaven aus der hauseigenen Zisterne entnimmt, die wiederum von einem neu geschlagenen Brunnen gespeist wird. So wird kein Verbrauchswasser vergeudet. Die Abwärme, die bei der Kochung entsteht, wird eingespeist und heizt die Büroräume der Verwaltung und des Versandes. Das nicht verschmutzte Wasser aus dem Sterilisationsprozess wird für die Toilettenspülungen benutzt und endet in der fimeneigenen Sickergrube.

 

Die Kartonagen, die bei der Rohwarenbeschaffung anfallen, werden im Haus gepresst und anschließend einer Behindertenwerkstätte zur Weiterverarbeitung zur Verfügung gestellt. Die im Gegenzug dazu aus hauseigenem Altpapier gefertigten Verpackungsmaterialien werden in der Versandabteilung bei Herrmann`s wiederverwendet und begleiten unsere Produkte zu Ihnen nach Hause.

 

 
 

Die Rohstoffe

 
 

 

Zur optimalen Versorgung Ihres Haustieres können wir Ihnen versichern, dass wir sortenrein und transparent produzieren. Das bedeutet, es sind ausschließlich nur alle auf unseren Etiketten in der Zusammensetzung ausgelobten Zutaten enthalten. Wir verwenden jeweils nur die eine, angegebene Fleischquelle mit einem Anteil von mindestens 50%, bei den Reinfleischdosen 100%.

 

Das frisch verarbeitete Fleischstammt hauptsächlich aus biozertifizierten Betrieben, Fisch aus nachhaltigem Fischfang, Wild und Pferd aus ihrem natürlichen Umfeld.

 

Die weiteren Zutaten wie Gemüse, Obst, Kohlenhydrate, Kräuter und Öle stammen ebenfalls aus kontrolliert biologischem Anbau und sind überwiegend regionalen Ursprungs. Für Calcium verwenden wir bei Geflügel Geflügelhälse sowie einen Anteil Karkasse (Knochen) und bei Fleisch Knorpelanteile, da diese eine natürliche Quelle für Nährstoffe bieten. Bei den Rezepturen der Linie Selection wird mit Bio Eierschalenpulver das Verhältnis von Calcium:Phosphor angeglichen.

 

Wir beziehen unser Fleisch und unsere Zutaten fast ausschließlich von biozertifizierten Lieferanten, die wir vorher selbst überprüft haben.

 

… ist ein familiengeführtes und biozertifiziertes Unternehmen mit höchsten Ansprüchen an Qualität und Ethik. Wir sind einer der ersten Hersteller von biologischem und artgerechtem Hunde- sowie Katzenfutter in Deutschland mit eigener Produktion in handwerklicher Fertigung – eine echte Manufaktur!

 

In Assling bei München gelegen, befindet sich unsere CO2-neutrale Produktionsstätte im idyllischen Bayerischen Oberland. Im Jahr 2006 aus innerer Überzeugung gegründet – produzieren wir täglich mit viel Liebe hochwertiges Tierfutter, um allen Vierbeinern eine natürliche und artgerechte Ernährung zu ermöglichen.

 

 

 
 

Bioqualität und Ethik

 
 

 

Biologisches und artgerechtes Tierfutter bildet die Basis für ein gesundes und vitales Leben unserer Vierbeiner. Daher haben wir uns nach EG-Ökoverordnung zertifizieren lassen und tragen das staatlich anerkannte deutsche „Bio-Siegel“. Zudem haben wir uns dem streng kontrollierten Erzeugerverband „Biokreis e.V.“ angeschlossen und werden regelmäßig durch die unabhängige Öko-Kontrollstelle ABCERT geprüft. Für unser Futter verwenden wir ausschließlich hochwertige biologische Produkte ohne jegliche Zusatzstoffe.

 

Unser pestizidfreies Obst und Gemüse stammt aus kontrolliert biologischem Anbau, während wir unser Fleisch aus artgerechter Haltung bzw. von biozertifizierten Lieferanten beziehen, die ihre Tiere weder mit Wachstumshormonen noch mit sonstigen künstlichen Substanzen füttern. Die Liebe zum Tier sollte nicht beim eigenen Haustier enden!

 

Daher müssen unsere Lieferanten unsere hohen ethischen Ansprüche einer artgerechten Haltung erfüllen und werden regelmäßig von uns überprüft.

 

In Lebensmittelqualität“ – Wirklich ein besonderes Qualitätsmerkmal?

 

Wir vertreten ein ganzheitliches Konzept mit 100 Prozent Bio-Qualität und bestehen auf einen respektvollen Umgang mit allen Tieren.

 

 

Zu unseren grundlegenden Voraussetzungen gehören:

 

 

Freilandhaltung bzw. regelmäßige natürliche Weidegänge

 

Keine Fütterung von Antibiotika und wachstumsfördernden Substanzen

 

Das Futter muss zu 100 Prozent aus ökologischem Anbau stammen und darf keine gentechnisch veränderten Organismen enthalten.

 

Ab dem dritten schulmedizinischen Eingriff darf nicht mehr von einem „Öko-Tier“ gesprochen werden. Eingriffe wie Enthornen oder Kupieren dürfen nur bei Erkrankungen durchgeführt werden.

 

Unser Wild wird aus seinem natürlichen Lebensraum nachhaltig bejagt.

 

Wir verarbeiten Muskelfleischanteile, die von Menschen verschmäht, von unseren Vierbeinern jedoch geliebt werden. Somit ist kein Tier umsonst gestorben.

 

 
 

Schonende Herstellung

 
 

 

Wir stellen unsere Produkte im eigenen Betrieb her und können so auch unserem „Manufaktur-Versprechen“ gerecht werden. Alles aus eigener Hand zum größten Teil in hochwertigster Bio-Qualität oder aus artgerechter Haltung, vorwiegend aus Oberbayern. Unsere Produktion ist wie eine Metzgerei eingerichtet, nur etwas größer.. Das Fleisch wird von unserem Metzgermeister angerichtet, sowie das frische Obst und Gemüse vorbereitet.

 

Die jeweiligen Rezepturen werden weiter von unserem Küchenchef vermischt und mit feinen Ölen und Kräutern abgestimmt. Danach werden die Dosen oder Standbeutel befüllt, verschlossen und mit modernsten Autoklaven erhitzt. Allein durch diese Art des Produktionsprozesses gelingt es uns, die Nahrung einige Jahre haltbar zu machen. Zusatzstoffe und Hilfsmittel jeglicher Art benötigen wir somit nicht. Auch im Bereich Trockenfutter, Kausnacks und Leckerlies haben wir mittlerweile dafür eigens einen Trocknungsofen in Betrieb genommen.

 

 

Die Trocknung ist eine Methode zur Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Wasserentzug. Es gehört zu den ältesten Konservierungs¬methoden. Der niedrige Feuchtegehalt schützt zum Beispiel vor dem Verderben von Lebensmitteln. Das Fleisch wird dabei mittels Warmluft im hauseigenen Trocknungsofen getrocknet. Durch die Trocknung mit niedriger Temperatur werden Nährstoffe geschont

 

Das Ergebnis sind hochwertigste Alleinfuttermittel oder Ergänzungsnahrung, größtenteils mit 100 % Bioqualität aller Rohstoffe bei höchst möglicher Ausgewogenheit aller Nährstoffe. Fütterung mit gutem Gewissen und nachhaltigem Beitrag zur Gesunderhaltung von Tier und Umwelt.

 

 
 

Naturnahe Tiernahrung

 
 

 

Aus einem Tierschutzprojekt mit vielen zu versorgenden Hunden entstand die Idee und auch der Bedarf, möglichst naturnahe Tiernahrung herzustellen – ohne Zusatzstoffe und Inhalte, die die Wertigkeit, die Verdaulichkeit oder die Verträglichkeit der selbst hergestellten Nahrung beeinflussen. So setzten wir, die Familie Herrmann, uns mit den Nährstoffbedürfnissen der Hunde noch genauer auseinander und ließen in zwei kleinen Metzgereien die ersten Muster an Tiernahrung in Bio-Qualität produzieren. Höchste Ansprüche in Qualität und gleichzeitig respektvoller Umgang mit den Nutztieren sollte oberster Anspruch werden.

 

Leider war keine der Metzgereien in der Lage, ohne die in der Humannahrung eingesetzten Phosphate und Citrate und andere vorgeschlagene „Zaubermittel“, mikrobiologisch und qualitativ reine und einwandfreie Dosennahrung herzustellen. Außerdem stießen wir bei unseren ersten Versuchen der Hersteller- und Rohstoffsuche auf wenig Verständnis mit unserer Vision der BIO-Tiernahrung höchster Qualität…. „Wenn man nicht alles selbst macht…“ dieser Satz sollte sich bis heute bewahrheiteten und es stellte sich schnell die Frage: Selbst abfüllen oder die Idee nicht weiter verfolgen?

 

 
 

Keine Zusatzstoffe und nur hochwertigste BIO-Rohstoffe

 
 

 

Aus der Not geboren wurden Räume angemietet und eine Metzgerei eingerichtet, deren Ziel es war und noch immer ist: Ohne Zusatzstoffe auszukommen und nur hochwertigste BIO-Rohstoffe zu verarbeiten.

 

Es wurde in Maschinen und zahlreiche Geräte investiert. Die Maschinen waren zwar alle gebraucht, aber durch eigene, kreative Umsetzungen technischer Ideen konnte hier realisiert werden, was von Anfang an beabsichtigt war: Ein naturnahes Produkt, das mit „eigener Hand am Kochlöffel“ und offener Deklaration an den Verbraucher gebracht wird.